buggys
"Hall of Fame"
Fahrzeugbaureihen mit erfolgreicher Buggy-Trophy-Teilnahme

Xingyue 260-1


Der Xingyue KD 260-1, auch XY KD 260 oder SportsBugg 260 genannt, ist einer der größten Buggies der 250ccm-Klasse. Ausgerüstet mit einem Lizenznachbau des bewährten Yamaha Majesty 250-Rollermotors verfügt er über einen Hubraum von effektiven 257ccm.

Da der Xingyue länger und breiter ist, schlägt sich dies auch im Gewicht des Fahrzeugs nieder (+ca. 10%), jedoch bietet er dadurch ein größtmögliches Platzangebot, sodaß selbst großgewachsenen Personen auch auf der Beifahrerseite eine ausgesprochen komfortable und entspannte Sitzposition ermöglicht wird, was sich vor allem bei längeren Fahrten als unschlagbarer Pluspunkt erweißt. Der 260er ist mit einem Differenzial versehen. Dies ist, verglichen zum Kettenantrieb, im harten Off-Road-Betrieb zwar nur begrenzt tauglich, hat demgegenüber aber aufgrund der großen Spurbreite erhebliche Vorteile im Straßenverkehr.
yd1
Wie fast alle Buggys, wird auch der Xingyue 260 in China produziert, was anfangs aber, abgesehen von den niedrigen Produktionskosten und dem daraus resultierenden günstigen Verkaufspreis, für den Verbraucher erfahrungsgemäß nur wenige Vorteile hatte. Auch beim Xingyue gab es lange Zeit erhebliche Qualitätsmängel, die erst nach und nach beseitigt werden mußten. Aber während sich manche Hersteller weiterhin darauf beschränkten, ihre veralteten Fahrzeugbaureihen lediglich mit neuen Namen und wohlklingenden Bezeichnungen zu versehen, um sie dann wieder als „Neuheiten“ anzupreisen, wurde bei Xingyue LTD reagiert und zielstrebig an der Verbesserung von Qualität und Zuverlässigkeit gearbeitet.

Der Xingyue 260 gilt zwischenzeitlich als einer der Zuverlässigsten und war im Jahr 2007 mit über 350(!) nach Deutschland importierten Fahrzeugen (260-1 und 260-2) der mit Abstand meistverkaufte Buggy seiner Klasse.


yd1


Technische Daten
  • Motor: 4-Takt, 257ccm, wassergekühlt
  • Leistung: 12KW (lt. Hersteller) 11KW (eingetragen)
  • Getriebe: automatisch (CVT-System), Differenzial, Rückwärtsgang
  • Bremse (vorn/hinten): 4-fach hydraulisch mit gelochten Bremsscheiben
  • Startsystem: elektrisch
  • Handbremse: an der Hinterachse
  • Höchstgeschwindigkeit: 70 km/h (eingetragen), erfahrungsgemäß bringt er es auf ca. 80 Km/h
  • Federung: Einzelradaufhängung mit DUALL A-Arm
  • Tankinhalt: 15,5 Liter-Maxitank
  • Abmessungen LxBxH: 2,47 x 1,57 x 1,53m
  • Radstand: 1,87m
  • Vorder-und Hinterradspurbreite (außen gemessen) : 1,56m/1,51m
  • Bodenfreiheit: 20 cm
  • Eingetragenes Gewicht: 357 Kg
  • Bereifung vorne: 175/70-10
  • Bereifung hinten: 255/60-10
yd1
yd1

BCB 300


Mit dem  BCB 300 wurde etwas realisiert, was bislang als unmöglich galt. Einen Fun-Buggy zu bauen, der einzig und alleine nach den Vorgaben und Wünschen der späteren Benutzer konstruiert und gebaut worden ist.

Im Herbst 2006 fand sich eine Gruppe von „18“ Kfz-Mechanikern, leidenschaftlichen Schraubern und Managern zusammen und setzten sich ein Ziel, welches bisher in dieser Branche als „unmöglich“ galt.
Man war es leid, sich ständig mit schlecht konstruierten Buggys, schlechter Fahrzeugqualität und mangelndem Ersatzeilservice herumzuschlagen. Außerdem waren die Preise für diesen Qualitätsstandard viel zu hoch. Es musste ein Fahrzeug her, daß nicht nur für „Profi-Schrauber“ mit voll eingerichteter Werkstatt, sondern auch für den Hobby-Schrauber nutzbar sein sollte und außerdem zu einem Preis, der der Qualität des Fahrzeugs entspräche. Außerdem sollten viele Veränderungen vorgenommen werden, die von 2-Gang-Getriebe (Gelände / Straße) bis hin zur Tankanzeige im Cockpit für Tourenfahrten reichten. Die intern aufgestellte Spezifikation umfasste letztendlich 50 Positionen.
Nach vielen Direktkontakten mit fernöstlichen Herstellern wurde mit TBM in China einer der größten Buggy-Hersteller gefunden, der nicht nur zuhörte, was die Technik anbetraf, sondern sich spontan bereit erklärte, fast alle 50 verschiedenen Verbesserungsvorschläge umzusetzen und somit den BCB 300 zu bauen.

yd1
yd1


Technische Daten:
  • Motortyp: Wassergekühlter Viertakt
  • Leistung: 12 Kw / 6000 Umin
  • Max. Drehmoment: 17,6 Nm / 5500 Umin
  • Höchstgeschwindigkeit: 82 km/h
  • Anlasser: Elektrisch
  • Zündung: C.D.I.
  • Kraftübertragung: Automatisch ( C.V.T. System ), 2 Gänge´
  • Bremse vorne/hinten: Hydraulisch, Betätigung über linken Fuß, Scheibenbremsen
  • Reifen vorn/hinten: 20 x 7-8 / 22 x 10-10
  • Leergewicht: 280 kg
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 460 kg
  • Maximale Zuladung: Doppelsitz / 180 kg
  • Abmessungen LxBxH: 2210 mm / 1346 mm / 1438 mm
yd1
yd1

Adly 125


Der Adly 125 gilt als der Ur-Buggy überhaupt und wenn es in der Buggywelt soetwas wie einen Mythos-Status gibt, dann ist es wohl der Adly, der diesen bisher als Einziger erreicht hat.

Als 1-Sitzer mit nur 167 Kg Gewicht sind seine 125ccm mit 6 kW ausreichend um Geschwindigkeiten von bis zu 70-75 Km/h zu erreichen (60 Km/h eingetragen) und Dank seiner relativ einfachen Konstruktion ist er mit geringem Wartungs- und Optimierungsaufwand ein recht zuverlässiges Funfahrzeug.

Der Adly erfuhr seit seiner Einführung kaum Veränderungen seitens des Herstellers, jedoch diente er aufgrund seiner geeigneten Grundkonstruktion derart oft als Basis für schöne und leistungsgesteigerte Umbauten, daß die Vielfalt der verschiedenen Varianten (mit Staßenzulassung) kaum mehr zu überblicken ist. So sind hin- und wieder sogar Modelle mit bis zu 500ccm zu finden.

Jean-Luc wird mit seinem Adly XXL2 an der Korsika-Tour teilnehmen, einem Spezialumbau der mit einem 250ccm Yamaha Majesty-Motor ausgestattet ist. Das Fahrzeug wurde speziell für Langstreckentouren entworfen und verfügt über eine entkoppelte und doppelte Bremsanlage, einen 12-Liter-Tank und zusätzliche Stauräume, um nur ein paar Details zu nennen. Der XXL2 hat sich bereits bei mehreren großen Touren bestens bewährt, wobei Tagesetappen von 700 Km und die Überquerung der höchsten europäischen Pässe problemlos gemeistert wurden.

Trotz der verlockenden Umbaumöglichkeiten ist aber auch ein ganz normaler Serien-Adly ein Fahrzeug, das seinem Besitzer jede Menge Spaß bringen wird. Nicht umsonst heißt es: „Irgendwann landet jeder mal beim Adly“.
yd1
yd1
Technische Daten:

  • Motor - 4-Takt, Einzylinder
  • Starter - Elektro- und Kickstarter
  • Eingetragene Höchstgeschwindigkeit 60 Km/h
  • Tankkapazität - 5 Liter
  • Länge - 2100 mm
  • Breite - 1100 mm
  • Höhe - 1380 mm eckig / 1540 mm rund (je nach Bügelform)
  • Leergewicht - 167 kg
  • Zul. Gesamtgewicht - 290 kg
yd1
yd1


Borossi BB1100XR


Der in Länge und Breite ausgewachsene Buggy verfügt über die große Borossi Sitzanlage die in jeder Fahrsituation optimalen Seitenhalt garantiert. Im BB 1100XR finden auch sehr groß gewachsene Fahrer wegen der deutlich längeren Fahrgastzelle eine optimale Sitz-position, so sind selbst ausgedehnte Touren ein besonderer Genuss.

Der 4 Zylinder 16V Motor des BB 1100XR geht wegen des guten Leistungs-gewichts kraftvoll und spritzig zu Werke. 90NM Drehmoment und etwa 70PS Leistung stehen dem leistungsorientierten Fahrer im BB 1100XR zur Verfügung.

Die langen Spezialdämpfer des professionellen
Fahrwerks haben einen einstellbaren Gasdruck und stufenlos verstellbare progressive Schraubenfedern und lassen sich jedem befahrbaren Untergrund optimal anpassen.

Der BB 1100XR ist der erste Borossi BajaRacer, den es im Modelljahr 2009 auch in der neuen Super Light Version gibt, die durch konsequenten Einsatz von Aluminium etwa 50kg leichter und damit noch kompromissloser zu Werke geht. Der BB 1100XR ist an seinem schwarz pulverbeschichteten Rahmen und den - auf Wunsch - farblich abgestzten Alukomponenten schon von weitem zu erkennen.
yd1

Abmessungen (L*B*H)   mm

3110*1910*1455

Spurweite

vorne  mm

1680

hintenmm

1650

Radstand          mm

2270

Bodenfreiheit mm (je nach Fahrwerk und Bereifung)

320

Gewicht             kg

600

max Zuladung   kg

200

Wendekreis      m ≤7.5

Motor

 

Typ

4-Takt, wassergekühlt; Benzineinspritzung, 16 Ventile, DOHC

Bohrung & Hub

72mm x 66,5mm

Hubraum

1083cc, 4 Zylinder

Verdichtung

9.5 : 1

max. Leistung 53kw/6000rpm
max. Drehmoment 90/3500 ~ 4000 Nm/Umin
Vmax ca. 130km/h
Zündung C.D.I.
Anlasser elektrisch
Getriebe 5 Gang + 1 Rückwärtsgang
Kraftstoffart ROZ 93 (bleifrei)
Tank 38L
Chassis  
Bremse 4 hydraulische Scheibenbremsen
Vorderreifen 185/70-R14
Hinterreifen 235/60-R14
Fahrwerk einstellbare Luftdruck Dämpfer mit Schraubenfedern
Aufhängung vorne Einzelradaufhängung mit Doppel-A Lenkern
Aufhängung hinten Einzelradaufhängung mit Längsschwinge
yd1
yd1
yd1

Taurus 400


Der Taurus 400 ist eine noch relativ neue Entwicklung im Buggysektor. Obwohl man ihn aufgrund seiner knapp 400ccm und 17kW aus einem luftgekühltem Yamaha-Motor leistungstechnisch durchaus in die Klasse der Maxi-Buggys einordnen kann, verfügt er über einige wichtige Eigenschaften der 250ccm-Klasse. So macht sich z. B. das vergleichsweise geringe Gewicht von nur 346kg im Handling sowie im unteren bis mittleren Drehzahlbereich extrem positiv bemerkbar und die eingetragene Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h kann eigentlich nur als unterster Richtwert betrachtet werden, der locker in den 3-stelligen Bereich überschritten wird.

Der Taurus verfügt über eine Bodenfreiheit von sagenhaften 33cm, was im Off-Road-Betrieb entscheidende Vorteile und auf der Straße ein völlig neues Fahrgefühl bringt.
Die, für einen Maxi-Buggy, kleineren aber gut gewählten Abmessungen machen ihn zudem zu einem agilen und wendigen Spaßbringer.

Wie bei allen Neuentwicklungen, wurde auch beim Taurus 400 anfangs viel über dessen Zuverlässigkeit und Tauglichkeit spekuliert. Die Erfahrungen mit den bisher ausgelieferten Fahrzeugen sowie die erfolgreiche Teilnahme an der Buggy-Trophy 2008 haben jedoch gezeigt, daß er die an ihn gestellten Ansprüche und Erwartungen durchaus erfüllt.


yd1
yd1
Technische Daten:
  • Motor: 1-Zylinder, 4-Takt, 387ccm, E-Lüfter- und Öl-gekühlt
  • Antrieb: Kardanantrieb
  • Zündung: CDI
  • Leistung: 17kW (luftgekühlter Yamaha-Motor!)
  • Getriebe: 5-Gang Rennschaltung mit 5-Vorwärts/Neutral und einem Rückwärtsgang
  • Startmöglichkeiten: elektrisch oder per Seilzug
  • Kompression: 8,2:1
  • Bremse (vorn/hinten): 4-fach hydraulisch mit gelochten Bremsscheiben
  • Bereifung vorne 25x8-12 / 12x6
  • Bereifung hinten 25x10-12 / 12x8
  • Einzelradaufhängungen vorne und hinten
  • Länge der vorderen Federbeine: 450 mm
  • Länge der hinteren Federbeine: 430 mm
  • Tankinhalt: 20 L
  • Verbrauch: ca 5-6l. Normalbenzin
  • Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h
  • Radstand: 1950 mm.
  • Vorder-und Hinterradspurbreite: 1,25m./1,35m.
  • Sitzplätze: 2
  • Bodenfreiheit: 330 mm.
  • Abmessungen LxBxH: 2580 x 1580 x 1500 mm.
  • Gewicht: ca. 346 kg.
yd1
yd1
Last modified
07 May 2013